Sa, 18. November 2017

Hölzernes Honorar

28.05.2009 11:28

Mailand pflanzt 90.000 Bäume für Claudio Abbado

Die Stadt Mailand hat beschlossen, 90.000 Bäume für Stardirigent Claudio Abbado zu pflanzen. Das war das ungewöhnliche Honorar, das Abbado bereits im Dezember vergangenen Jahres gefordert hatte, um nach 23 Jahren Abwesenheit an die Mailänder Scala zurückzukehren.

"Ich bin sehr zufrieden, denn Mailand braucht mehr Grün", erklärte der 75-Jährige in der Zeitung "Corriere della Sera" am Mittwoch. Für 90.000 Bäume werde der Meisterdirigent im Juni die Achte Symphonie von Gustav Mahler  dirigieren, hieß es weiter.

Die Anpflanzung der Bäume soll nach Berechnung der Zeitung im billigsten Fall rund 22 Millionen Euro kosten. In der norditalienischen Metropole gibt es zur Zeit etwa 174.000 Bäume - einer pro sieben Einwohner. Abbado war von 1968 bis 1986 Dirigent des berühmten Opernhauses.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden