Mi, 17. Jänner 2018

Kontrolle verloren

28.05.2009 11:12

Wienerin beim Kitesurfen in Podersdorf verletzt

Eine 34-jährige Wienerin hat sich am Mittwoch beim Kitesurfen in Podersdorf am Neusiedler See verletzt. Beim dem Versuch, an Land zu starten, verlor sie die Kontrolle über den Schirm. Die Frau wurde gegen eine zehn Meter entfernte Absperrung aus Eisen geschleudert. Dort blieb sie mit dem Knie hängen.

Vermutlich wegen eines Lenkfehlers war der Schirm plötzlich auf Zug gegangen. Die Frau hatte keine Chance mehr zu korrigieren.

Passanten halfen
Passanten befreiten die Frau. Bis zum Eintreffen der Rettung wurde die Wienerin von einem anwesenden Arzt erstversorgt. Danach wurde sie mit Verletzungen unbestimmten Grades ins Krankenhaus Frauenkirchen eingeliefert.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden