Do, 26. April 2018

Wechsel-Verwirrung

29.05.2009 11:52

Janocko mit Vertrag bei Admira und LASK?

Mit "Verwunderung" hat man bei Fußball-Bundesligist LASK den Wechsel Vladimir Janockos von Salzburg zur Admira zur Kenntnis genommen. Wie die Linzer am Donnerstag in einer Aussendung erklärten, sei man sich mit dem Slowaken über eine Verpflichtung bereits einig gewesen, ehe am Mittwoch die Niederösterreicher das Engagement des Mittelfeldakteurs publik machten.

Janocko hätte am Montag in Salzburg persönlich das in vier Gesprächen "endverhandelte, verbindliche Vertragsangebot" mit einer Laufzeit von zwei Jahren bis zum Sommer 2011 mit Option auf ein weiteres Jahr im Beisein seines Managers Josef Pongruber und der LASK-Vorstände Alfred Lebschy und Klaus Lindenberger unterschrieben. "Wobei auch handschriftlich zusätzlich von Herrn Pongruber eingefügt wurde, dass der Spieler die Rückennummer 10 erhält", hieß es weiter. Die Präsentation des Spielers sei für Mittwoch geplant gewesen.

Admira: "Vertrag bis 2011"
Zuvor hatte die Admira bekanntgegeben, dass der Mittelfeldspieler mit Saisonende vom Meister Red Bull Salzburg zum Erstligisten nach Mödling wechselt. Der 32-jährige Slowake unterschrieb beim von Walter Schachner trainierten Verlierer des Cupfinales 2009 einen Zweijahresvertrag.

Die bisherigen Profi-Stationen von Janocko waren Kosice, Xanthi, Austria Wien und Salzburg. Mit den Bullen und den Veilchen wurde er je zweimal Meister. 2002 war der ehemalige slowakische Teamkicker sogar österreichischer Fußballer des Jahres.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden