Do, 23. November 2017

Großeinsatz

27.05.2009 11:48

Schäden nach Unwetter vor allem im Flachgau

Ein Unwetter hat Dienstagabend vor allem im Raum Mattsee etliche Schäden angerichtet. Die Gegend blieb zwar von Hagel und Überschwemmungen verschont, Sturmböen mit einer Geschwindigkeit von bis zu 108 Stundenkilometern deckten jedoch in Göming drei Hausdächer ab. 580 Feuerwehrleute mussten im gesamten Flachgau entwurzelte Bäume oder abgerissene Äste entfernen.

Schwerpunkt der Unwetter war der Flachgau, bestätigt Michael Butschek von der Wetterdienststelle Salzburg die Einsatzbilanz der Feuerwehren. Aber auch in der Stadt Salzburg wurden Spitzen von knapp über 100 km/h gemessen, in Lofer tobte der Sturm immerhin noch mit 96 km/h. Die Regenfälle hielten sich in Grenzen, im Schnitt fielen zehn bis 20 Liter pro Quadratmeter, so Butschek.

Feuerwehren mussten umgestürzte Bäume entfernen
31 Feuerwehren mussten zu insgesamt 63 Einsätzen ausrücken, sagte ein Sprecher des Landesfeuerwehrkommandos. Schwerpunkt sei der nördliche Flachgau gewesen, auch im Bereich des Wallersees und des Wolfgangsees habe es gehäuft Einsätze gegeben. Überschwemmte Keller mussten nicht ausgepumpt werden, vielmehr hatten die Helfer umgestürzte Bäume und andere Sturmschäden zu beseitigen.

30 Meter langes Stallgebäude abgedeckt
In Göming wurde das 30 Meter lange Stallgebäude des Mirtelbauern zur Hälfte abgedeckt, sagte der stellvertretende Ortsfeuerwehrkommandant Alfred Stummvoll. Auch die Dächer des Wohngebäudes und der Garage wurden zum Teil zerstört. Dort war die Feuerwehr auch Mittwochvormittag noch damit beschäftigt, die im Umkreis herumliegenden zertrümmerten Dachteile zu beseitigen.
Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden