Mo, 18. Dezember 2017

Zottelige Mode

26.05.2009 10:38

Schräge Modenschau zugunsten eines Zoos

Hunde im Minirock und buntgeringelten T-Shirt, Stachelschweine im Gleichschritt mit wild frisierten Models: Eine Modenschau der anderen Art hat im Sankt Petersburger Zoo für Aufsehen gesorgt. Das gemeinsame Defilee von Tieren und Models war eine Idee von Modedesigern, die damit dem notleidenden Tierpark der Stadt helfen wollten.

"Es war hart", sagte Model Natascha. "Mein Fuchs wollte immer wegrennen. Ich hatte Schwierigkeiten, meinen Lauf zu beenden." Insgesamt spazierte etwa ein Dutzend Tiere über den Laufsteg, viele von ihnen ohne Leine. "Das Casting war nicht einfach", sagte Vizezoodirektorin Tatjana Fedorischenko. Die Tiere seien zwar alle zahm gewesen, doch durften die Mannequins keine Scheu vor dem Umgang etwa mit einem Greifvogel oder einer Python haben.

Mehr Bilder von der schrägen Modenschau findest du in der Infobox!

Die Veranstalter wollten mit ihrem Defilee nach eigenen Angaben auf den Geldmangel des 1865 gegründeten Alexander-Parks mit seinen rund 2.000 Tieren und mehr als 400 Arten aufmerksam machen. Er sei ein leidenschaftlicher Tierliebhaber, sagte Modedesigner Wladislaw Aksjonow. "Und ich will unserem Zoo helfen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden