So, 22. Oktober 2017

"Ovi Store"

26.05.2009 14:46

Nokia nimmt Rennen gegen Apple auf

Ein knappes Jahr nach dem US-Rivalen Apple hat nun auch der finnische Handyhersteller Nokia ein Internet-Portal für seine Kunden eröffnet. Der "Ovi Store" ist seit Dienstag für rund 50 Millionen Nokia-Kunden in acht Ländern erreichbar. Als erste profitierten am Vorabend bereits Nutzer bestimmter Nokia-Modelle in Australien und Singapur. In den USA soll das Angebot im Laufe des Jahres freigegeben werden.

Nach dem Vorbild des App Stores bietet "Ovi" Spiele, Navigationskarten und andere Programme an, die Nokia-Kunden kostenpflichtig auf ihr Handy laden können. Der finnische Konzern verspricht sich von dem neuen Geschäftsfeld einen Ausgleich für die sinkende Nachfrage nach Mobiltelefonen. Apples iPhone-Kunden haben seit Juli 2008 mehr als eine Milliarde Anwendungen genutzt und damit den Appetit der Branche geweckt.

Neben Nokia planen auch Microsoft und Vodafone ähnliche Portale, um sich ein Stück vom Kuchen zu sichern. Nach Einschätzung von Marktforschern dürfte das Geschäft mit Anwendungen für Handys und andere mobile Geräte in diesem Jahr um 15 Prozent auf umgerechnet etwa 45 Milliarden Dollar (32,1 Milliarden Euro) wachsen.

Der Schritt, sich mit Diensten ein weiteres Standbein aufzubauen, zeigt den Wandel in der Handy-Branche. Immer mehr sogenannte Smartphones kommen auf den Markt, mit denen die Nutzer nicht nur telefonieren, sondern auch navigieren, Musik hören, Filme anschauen, E-Mails abrufen, den Kalender abgleichen oder im Internet surfen können.

Nokia hat bisher keinen großen Anteil am Smartphone-Markt, der Experten zufolge in diesem Jahr um zehn bis 20 Prozent zulegen wird, während der Handy-Markt insgesamt um etwa zehn Prozent sinken wird. Bei Smartphones geben Hersteller wie Research in Motion (RIM) mit dem Blackberry oder Apple mit dem iPhone den Ton an.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).