Sa, 20. Jänner 2018

Trotz neuer Filme

25.05.2009 17:29

Die Kärntner "Seenkinos" stehen vor dem Aus

Mit viel Idealismus haben sich vor rund 15 Jahren Filmliebhaber zur Arbeitsgemeinschaft der Kärntner „Seenkinos“ zusammengeschlossen. Doch jetzt ist dieser Lichtspielring in Gefahr: Das Kino in Radenthein hat bereits zugesperrt, der Weiterbestand jenes in Millstatt ist unsicher. Die Betreiber der Kinos in Bodensdorf und Pörtschach wollen aber - zumindest heuer noch - weitermachen.

Erwin Dinnebier (Kino Bodensdorf) hat 1995 die Idee einer Gemeinschaft aller Kärntner „Seenkinos" gemeinsam mit Günther Kiko (Kino Velden) verwirklicht. Durch den Zusammenschluss der Abspielstätten in Pörtschach, Drobollach, Velden, Bodensdorf, Radenthein und Millstatt konnte man sich den Filmverleihern gegenüber als „Kinocenter“ präsentieren und günstigere Konditionen aushandeln.

"Chancen stehen schlecht"
Von diesem Kinoring ist jetzt nicht mehr viel übrig. Andreas Dinnebier vom Kino Bodensdorf: „In Radenthein konnte der Spielbetrieb aus gesundheitlichen Gründen nicht mehr aufrechterhalten werden. Und Millstatt wackelt jetzt auch schon, dort musste der Vorführer aufhören.“ Es wird zwar versucht, aus Tirol einen Filmvorführer nach Kärnten zu holen, doch „die Chancen stehen schlecht.“

Mehr Infos zum Kino in Bodensdorf findest du in der Infobox!

In Bodensdorf und Pörtschach wird aber weiterhin Filmvergnügen geboten. Cineast Dinnebier: „Wir bringen zum Beispiel "Ice Age 3" und "Harry Potter 6". Darüber hinaus versuchen wir, mit dem Kino im steirischen Eibiswald zusammenzuarbeiten. Denn ohne Kostenteilung wird es in Zukunft für uns alle eng.“ Beim Programm wollen die Kinomacher verstärkt auf Kultur, auf Kinder- und Familienfilme sowie auf heimische Qualitäts-Produktionen setzen. Frei nach dem Motto: „The show must go on!“

von Martin Radinger ("Kärntner Krone") und kaerntnerkrone.at
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden