Mi, 13. Dezember 2017

Bald-Ex total sauer

24.05.2009 18:16

Ron Woods Geliebte darf dessen Geld ausgeben

Ob der gute Ron Wood da nicht ein bisschen voreilig ist? Laut "News of the World" hat der 61-jährige Rolling Stone seiner Freundin Ekaterina Ivanova (20) freie Verfügung über sein Bankkonto gegeben. Ron Woods Noch-Ehefrau Jo tobt deswegen und will die sofortige Scheidung.

Seit Monaten vergnügt sich Ron Wood mit der russischen Schönheit, die vom Alter her seine Enkelin sein könnte. Als "Gegenleistung" darf Ekaterina auf das Geld des Rockers zugreifen und dessen Kreditkarten beim Shoppen verwenden.

Die Noch-Ehefrau des Rolling Stone, Jo Wood, ist außer sich über das sorglose Verhalten von Ron und treibt nun die Scheidung voran. Offensichtlich befürchtet die 53-Jährige, dass Ekaterina das ganze Geld von Ron beim Fenster rausschmeißt und bei den Scheidungsverhandlungen dann weniger für sie übrig bleibt.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden