Do, 19. April 2018

Ironman 70.3

24.05.2009 15:28

Weltmeister McCormack kam als Erster ins Ziel

Ironman-Weltmeister Chris McCormack hat am Sonntag den dritten Austria-Halb-Ironman in St. Pölten (1,9 km Schwimmen/90 km Radfahren/21,1 km Laufen) gewonnen. Der Australier setzte sich in 3:54:15 Stunden nur drei Sekunden vor Marino Vanhoenacker aus Belgien und dem italienischen Vorjahressieger Massimo Cigana (3:56:22) durch. Bester Österreicher wurde Franz Höfer (4:00:11) als Elfter. Im Damenrennen triumphierte die deutsche Ironman-Weltbestzeithalterin Sandra Wallenhorst in 4:28:46 Stunden, schnellste heimische Athletin war Eva Dollinger als Vierte (4:32:10).

Vor rund 10.000 Zuschauern rund um den Viehofner See lieferten sich McCormack und Vanhoenacker über die gesamte Distanz ein spannendes Kopf-an-Kopf-Rennen, das der Australier erst auf den letzten 400 Metern für sich entscheiden konnte.

Bei den Damen war besonders das Abschneiden von Dollinger mit Spannung erwartet worden. Für die 31-Jährige, die sich derzeit von der olympischen auf die Langdistanz umstellt, war es der erste Test. Insgesamt waren 1.929 Einzelstarter und 71 Teams ins Rennen gegangen.

 

Ergebnisse Herren:

1. Chris McCormack (AUS) 3:54:15

2. Marino Vanhoenacker (BEL) 3:54:18

3. Massimo Cigana (ITA) 3:56:22.


Ergebnisse Damen:

1. Sandra Wallenhorst (GER) 4:28:46

2. Lucie Zelenkova (CZE) 4:30:03

3. Caroline Steffen (SUI) 4:31:50

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen

Für den Newsletter anmelden