So, 19. November 2017

Keller in Flammen

23.05.2009 19:17

Hobby-Imker steckt Haus in Brand

In einem Einfamilienhaus im Bezirk Melk ist am Freitagabend Feuer ausgebrochen, nachdem ein 44-jähriger Hobby-Imker im Keller seines Hauses Bienenwaben eingeschmolzen hatte - und das ausgerechnet während der Geburtstagsfeier seiner Frau.

Der Kuchen war gebacken, der Tisch gedeckt und alle Gäste anlässlich des Geburtstags versammelt, als sich Hobby-Imker Franz K. noch kurz in den Keller verabschiedete - um sich dort um die geliebten Bienen zu kümmern. In einem kurzen Moment der Unaufmerksamkeit des Züchters dürfte der eingesetzte Rauch (durch den die Stechbereitschaft der Tiere gesenkt werden soll) dann ein Feuer ausgelöst haben.

Weitere Bilder findest du in der Infobox!

Die Partygäste konnten sich unbeschadet ins Freie retten. Die Freiwilligen Feuerwehren von Kirnberg, Texing und Ruprechtshofen, die mit insgesamt 59 Mann anrückten, konnten den Brand schließlich unter Kontrolle bringen.

Kronen Zeitung und niederösterreich.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden