Mi, 17. Jänner 2018

Tanken bei "A1"

22.05.2009 17:43

Neue Tankstellen sorgen für staunende Autofahrer

Den Firmennamen "A1" assoziiert man gemeinhin mit Handys, Internet und allem, was dazugehört. Nun schießen in Kärnten Tankstellen aus dem Boden, die sich "A1" nennen (Bild) und aus diesem Grund für staunende Autofahrer sorgen...

"Wir sind ein junges, dynamisches Unternehmen, dass es sich zum Ziel gesetzt hat, die regionale Marktführerschaft im Tankstellen-Diskontmarkt zu erreichen", lassen die "A1"-Manager ihre Kunden auf der entsprechenden Firmenseite im Internet wissen.

Das in der steirischen Hauptstadt Graz ansässige Unternehmen hat in den letzten Wochen insgesamt sieben Tankstellen in Kärnten auf das neue blau-gelbe Erscheinungsbild umgestellt, davon zwei in Klagenfurt. Aber auch in Feistritz/Rosental, Hermagor, am Weißensee, in Weitensfeld und in Feldkirchen gibt es jetzt "A1"-Tankstellen.

"Kein Tiefpreis-Wunder"
"28 bisherige OMV- bzw. Avanti-Stellen wurden erworben und in unser Netz aufgenommen", sagt der steirische Öl-Konzern. Und da sind wir beim Stichwort, und das heißt OMV. Den Sprit, egal ob Diesel, Super oder Benzin erhält "A1" vom österreichischen
Ölkonzern. Insider interpretieren diese Tatsache mit: "Preislich darf man sich daher von den neuen Tankstellen keine Tiefpreis-Wunder erwarten."

Da wird es wohl erst mit den ersten Hofer-Tankstellen interessant. Der Lebensmitteldiskonter beginnt in diesem Jahr in Salzburg mit dem Bau von Selbstbedienungs-Zapfsäulen auf seinen Parkplätzen. 2010 sollen dann ausgewählte Filialen in Kärnten folgen.

von Fritz Kimeswenger, "Kärntner Krone"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden