Di, 24. April 2018

Geht mit der Zeit

22.05.2009 10:39

Frankreichs Sarkozy jetzt auf Facebook

Frankreichs Staatschef Nicolas Sarkozy will offenbar mit dem Zeitgeist gehen und hat sich ein Profil auf Facebook angelegt. Eines der ersten Videos, die der Präsident ins Netz stellte, zeigt ihn auf Schmusekurs mit seiner Frau Carla im Elyséepalast. Wie sein Büro bestätigte, ist das Facebook-Profil echt.

In dem Video (siehe Infobox) ist die Präsidentengattin zu sehen, wie sie mit ausgesuchten Leserinnen der Frauenzeitschrift "Femme Actuelle" plaudert, als unangekündigt ihr Mann ins Zimmer kommt. Sarkozy küsst seine Frau auf den Mund und sagt, dass gerade der irakische Regierungschef bei ihm gewesen sei. "Toll", haucht die "Première Dame" und streichelt ihrem Mann über Hand und Gesicht. Ebenso zärtlich verabschiedet sich die 41-Jährige von ihm, als er sich später zum Gehen wendet: "Mach's gut, Liebling!"

In einem weiteren Mitschnitt des Plauscherls führt das Ehepaar Sarkozy seine beiden Hunde Clara und Dumbledore vor - der dritte Hund, Toumi, sei "zu Hause geblieben", erklärt der Präsident. Als Foto für sein Facebook-Profil hat Sarkozy ein Bild gewählt, das ihn braun gebrannt vor meerblauem Hintergrund zeigt, das weiße Hemd leger aufgeknöpft. "Liberté, Egalité, Fraternité" (Freiheit, Gleichheit, Brüderlichkeit), die Losung der Französischen Revolution von 1789, gibt er als sein Motto an.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden