Di, 24. April 2018

Alles wieder gut

22.05.2009 10:18

Sean Penns Scheidung abgeblasen

Oscar-Preisträger Sean Penn (48) und Ehefrau Robin Wright Penn (43) haben sich offensichtlich wieder versöhnt. Penn, der für seine Darstellung des schwulen Politikers Harvey Milk in dem Film "Milk" dieses Jahr einen Oscar erhielt, hat seinen kürzlich eingereichten Scheidungsantrag zurückgezogen.

In der Ehe des Schauspielerpaars hatte es schon Ende 2007 heftig gekriselt. Damals erklärte Robin Wright Penn ("Message in a Bottle") das Aus, versöhnte sich jedoch wieder mit ihrem Mann und zog bald darauf das Scheidungsgesuch zurück.

Zuletzt kursierten Gerüchte, Sean Penn habe seine Ehefrau wegen der Schauspielerin Natalie Portman verlassen.

Penn und Wright sind seit 13 Jahren verheiratet und haben zwei gemeinsame Kinder, die 18-jährige Dylan und den 15-jährigen Hopper Jack. Im Februar waren Penn und seine Frau gemeinsam zur Oscar-Zeremonie erschienen und hatten sich auf dem roten Teppich gezeigt. Aufmerksamen Zuhörern fiel allerdings auf, dass Sean Penn seine Frau in der kurzen Dankesrede nach Erhalt der Trophäe nicht namentlich erwähnte.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden