So, 21. Jänner 2018

92. Giro d'Italia

28.05.2009 18:31

Italiener Scarponi gewinnt seine zweite Etappe

Nach der sechsten hat der Italiener Michele Scarponi am Donnerstag auch die 18. Etappe der Rad-Rundfahrt Giro d'Italia nach einer langen Flucht gewonnen. Auf dem vorwiegend flachen Teilstück in Richtung Benevento entwickelte sich ein Tag der Außenseiter. Nicht weniger als 26 Fahrer entwichen nach 50 Kilometern dem Feld und erarbeiteten sich bis zu sechs Minuten Vorsprung. Der Tiroler Thomas Rohregger wurde mit 3:57 Minuten Rückstand 81., er ist weiterhin Gesamt-Dreißigster (+52:13 Min.).

Auf der Zusatzrunde in Benevento machten acht Ausreißer den Tagessieg unter sich aus. Mit Scarponi setzte sich jener Routinier durch, der die größte Geduld zeigte und der die zahlreichen Angriffe von der kühlen Seite nahm. Erst ganz am Schluss meldete sich der Italiener wieder zurück. Dies reichte für Scarponi, einen geständigen Kunden des mutmaßlichen Doping-Arztes Eufemiano Fuentes, zum Sieg. Der Italiener hatte schon in Mayrhofen das in Österreich endende Teilstück nach einer Flucht über 200 Kilometer gewonnen.

Im Feld nahm man das Pensum von der ruhigen Seite. Im Ziel betrug der Rückstand knapp vier Minuten. Die Spitze des Gesamtklassements mit Leader Denis Mentschow (RUS) blieb unverändert. Die Favoriten schonten ihre Kräfte für die Bergankunft am Freitag am Vesuv. Der Anstieg von 13 Kilometern Länge und einer Höhendifferenz von 967 Metern bietet den Kletterern und Mentschow-Verfolger Danilo di Luca eine letzte Gelegenheit, an der Festung Mentschow zu rütteln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden