Sa, 18. November 2017

Baby tot

20.05.2009 10:36

Mäderl stirbt nach Sturz über Außentreppe

Ein erst elf Monate altes Mäderl aus Kirchberg ob der Donau ist nach einem Sturz über eine Außentreppe gestorben. Es war in einem unbeobachteten Moment unter einer Treppenabsicherung durchgekrabbelt und dann die Stufen zwei Meter hinuntergestürzt. Der Rettungshelikopter brachte das Mäderl nach Linz, wo es sofort notoperiert wurde.

Erst wurde das Mäderl mit dem Rettungshubschrauber in die Unfallchirurgie am Linzer Allgemeinen Krankenhaus gebracht. Dann wurde es zu einer Notoperation ins Wagner-Jauregg-Krankenhaus überstellt: „Das Kind hat ein schweres Schädel-Hirn-Trauma erlitten und eine Blutung im Kopf.“ Die Ärzte kämpften vergebens um das Leben ihrer kleinen Patientin.

Zwei Meter über harte Stufen gerollt
Am Nachmittag hatte sich das Baby daheim in der Ortschaft Exlau in Kirchberg in einem unbeobachteten Moment durch die Absicherung einer über ein Geschoß führenden Außentreppe geschmuggelt. Dann war es nach ersten Meldungen etwa zwei Meter tief die harten Stufen hinuntergekollert und am Boden liegen geblieben.

Bub erlitt ähnliches Schicksal
Vor Kurzem hatte ein zweijähriger Bub in Alkoven bei einem ähnlichen Unfall sein Leben verloren: Er war aus dem ersten Stock eines Fensters gestürzt.

von Jasmin Gaderer („OÖ-Krone“) und ooe.krone.at

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden