Mo, 22. Jänner 2018

Betrüger gefasst

19.05.2009 14:36

Mit gefälschten Ausweisen Wagen gemietet

Am Montagabend haben in Klingenbach für einen Serben wegen des Verdachtes auf schweren Betrug und Urkundenfälschung die Handschellen geklickt. Der 54-Jährige war mit einem in Hamburg angemieteten Kastenwagen unterwegs. Damit hätte er Deutschland jedoch nicht verlassen dürfen. Außerdem wies er den Polizisten mehrere gefälschte Dokumente vor.

Unter den gefälschten Ausweisen befanden sich ein Reisepass sowie ein Führerschein, beides aus Dänemark. Der Mann trug außerdem einen verfälschten jugoslawischen Reisepass und zwei vermutlich gestohlene niederländische Bankomatkarten bei sich.

Wagen mit gefälschten Papieren gemietet
Die Dokumente und das Fahrzeug im Wert von etwa 30.000 Euro wurden sichergestellt. Er gab an, dass er mit den gefälschten Dokumenten den Wagen angemietet habe, welchen er nach Serbien bringen sollte. Der Mann wurde in die Justizanstalt Eisenstadt gebracht.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden