Sa, 18. November 2017

Liliput-Computer

19.05.2009 13:14

Mini-PC „fit-PC2“ ist kleiner als CD-Hülle

Der neue Nettop-PC "fit-PC2" des amerikanischen Herstellers CompuLab bricht Größenrekorde: Schließlich ist er mit Abmessungen von 10,2x11,4x2,7 Zentimetern kleiner als eine normale CD-Hülle. Außerdem wiegt der "fit-PC2" nur 379 Gramm. Da er dank eines hitzeabführenden Aluminium-Gehäuses ohne Kühler auskommt, arbeitet er außerdem fast geräuschlos - in der Variante mit einem Flashspeicher sogar völlig still. Für die Wiedergabe von HD-Videos verbraucht das kleine Teil außerdem nur sieben Watt Strom.

Laut Hersteller soll Windows XP oder Linux problemlos darauf laufen. Der PC verfügt über einen Intel-Atom-Z530-Prozessor mit einer Taktfrequenz von 1,6 Gigahertz, 1 Gigabyte RAM und LAN bzw. WLAN sowie sechs USB-Schnittstellen. Für die Wiedergabe von HD-Videos haben die Entwickler eine DVI-Schnittstelle eingebaut.

Für den Mini-Rechner müssen rund 250 US-Dollar den Besitzer wechseln.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden