Mi, 17. Jänner 2018

Ungleiches Paar

19.05.2009 13:32

Dackelrüde adoptiert verstoßenes Tigerbaby

Ein Tigerbaby, das die Mutter nicht angenommen hatte, ist in einem deutschen Zoo von einem Dackelrüden adoptiert worden. Der Adoptivpapa ist zwar nur halb so groß wie das Tigermädchen – dies scheint der Zuneigung aber keinen Abbruch zu tun (siehe Bild oben, das bereits vor einigen Tagen aufgenommen wurde und daher nicht mehr die korrekten Größenverhältnisse wiedergibt).

Wie der Tierpark Ströhen bei Bremen am Dienstag mitteilte, hatte die Tigerin bereits im Oktober ein Junges bekommen, so dass niemand mit weiterem Nachwuchs rechnete. Da die Mutter das erste Baby noch säugte, kümmerte sie sich nicht um das am Samstag geborene Geschwisterkind.

Adoptivpapa mit Ablaufdatum
Als ein Tierpfleger das Kleine fand, war es bereits stark ausgekühlt und geschwächt. Dank guter Pflege sowie der Zuwendung des Dackelrüden Monster, der kaum einen Schritt von seinem Schützling weicht, geht es dem kleinen Tiger inzwischen besser. Laut einer Sprecherin des Tierparks wird das kleine Raubtierbaby derzeit mit der Milchflasche aufgezogen. Wie lange der Tiger seinen Adoptivpapa allerdings akzeptieren wird, ist noch nicht abzusehen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden