Mo, 20. November 2017

Schlechtes Essen

19.05.2009 13:17

Penelope Cruz hatte Lebensmittelvergiftung

Schauspielerin Penelope Cruz hat wegen einer Lebensmittelvergiftung einen Auftritt beim Filmfestival in Cannes absagen müssen. Cruz wollte am Montag Werbung für ihren neuen Musical-Film "Nine" machen, musste sich aber stattdessen ärztlich behandeln lassen. Die Spanierin ist auch in Pedro Almodovars Film "Broken Embraces" zu sehen, der in Cannes Premiere feiert. Am Dienstagvormittag ging es der Schauspielerin zum Glück schon wieder so gut, dass sie fröhlich mit dem Regisseur vor die Presse trat und sich von ihm abbusseln ließ.

Drei Jahre ist es her, seit Schauspielstar Penelope Cruz für Pedro Almodovars Film "Volver" vor der Kamera stand. In "Los Abrazos Rotos" ("Gelöste Umarmungen") spielt sie neuerlich eine Schlüsselfigur, die die Männer aus Liebe und Leidenschaft um den Verstand bringt.

Handlung und Figuren weisen klassische Almodovar-Merkmale auf: Religion, Homosexualität, die Franco-Jahre, Filmemacher und Menschen aus dem Showbusiness als Schlüsselfiguren. Diese Elemente sind tragende Teile der Konstruktion oder machen als Dekor die Marke Almodovar erkennbar. Ein Mann, Mateo Blanco (Lluis Homar), lebt, schreibt und liebt in der Dunkelheit. Vor 14 Jahren, in den 90ern, wurde er Opfer eines tragischen Unfalls auf Lanzarote. So verlor er nicht nur sein Augenlicht, sondern auch die Frau, die er liebte, Lena (Penelope Cruz). Die Todesanzeige jenes Mannes, der ihm Lena streitig machte, und das Auftauchen dessen homosexuellen Sohnes lassen die Vergangenheit wieder aufleben.

In Rückblenden, im Stil des Film noir gedreht, erzählt Almodovar von den Dreharbeiten zu einem Film, bei dem der damals noch Sehende Regie führte und Lena die Hauptrolle spielte. Mit dem Film ist der spanische Regisseur zum dritten Mal im Wettbewerb um die Goldene Palme vertreten.

Die schönsten Bilder von den 62. Filmfestspielen findest du in der Infobox.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden