Do, 26. April 2018

Baby-Boom

20.05.2009 09:12

Auch 2008 steigende Geburtszahlen

Bereits zum fünften Mal in Serie wurden im vergangenen Jahr in Österreich mehr Kinder geboren als Menschen gestorben sind. Genau 77.752 Babys erblickten 2008 das Licht der Welt, das sind um zwei Prozent mehr als 2007. 75.083 Menschen sind gestorben (plus 0,6 Prozent). Die Ergebnisse des Jahres 2008 bergen eine Reihe von ungewöhnlichen Details, berichtete die Statistik Österreich am Dienstag. So war der älteste Vater mit 87 Jahren mehr als viermal so alt wie die 21-jährige Mutter des Babys.

Der jüngste (verheiratete) Vater war 16 Jahre alt. Die jüngste Mutter war erst elf, die älteste Mutter 56 - sie brachte Zwillinge zur Welt. Eine Frau gebar im Alter von 39 Jahren ihr 14. Kind. Insgesamt drei Babys waren bei der Geburt bereits 60 cm groß und brachten über fünf Kilo auf die Waage.

Immer mehr unehelich geborene Kinder
Die Frauen bekamen ihre Kinder im Durchschnitt mit 29,9 Jahren, das Durchschnittsalter beim ersten Baby lag bei 28,1 Jahren (jeweils um 0,1 Jahre höher als 2008). Der Anteil der unehelich geborenen Kinder stieg auf 38,8 Prozent (2007: 38,2 Prozent).

Üppiger Kindersegen in Wien und NÖ
Die Geburtenzahlen nahmen zwar in ganz Österreich zu, in Niederösterreich (+3,4 Prozent) und in Wien (+2,9 Prozent) fiel der Kindersegen allerdings überdurchschnittlich üppig aus. Die übrigen Bundesländer: Vorarlberg und Burgenland (je +1,9 Prozent), Oberösterreich (+1,8 Prozent), Steiermark (+0,9 Prozent), Salzburg und Tirol (je +0,8 Prozent ) sowie Kärnten (+0,3 Prozent). 1.283 Mal wurden Zwillinge und 46 Mal Drillinge geboren.

Erstmals August beliebtester Heiratsmonat
Geheiratet haben im vergangenen Jahr 35.223 Paare - 773 weniger als 2007. Das beliebteste Heiratsmonat war dabei erstmals nicht der Mai, sondern der August. Der Grund dafür war das bei vielen Paaren offenbar sehr beliebte "magische" Datum 8.8.2008, mutmaßte die Statistik Österreich.

Eheschließungen bis ins biblische Alter
Die älteste Braut schloss mit stolzen 91 Jahren den Bund fürs Leben mit einem um zwölf Jahre jüngeren Mann. Der älteste Bräutigam wagte diesen Schritt noch im hohen Alter von 98 Jahren mit einer um 50 Jahre jüngeren Frau. Eine 57-jährige Braut hatte bei ihrer Trauung bereits acht Eheschließungen hinter sich und damit genau so viel wie ihr 47-jähriger Ehegatte. Die älteste Frau war bei ihrem Ableben im 111. Lebensjahr, der älteste Mann wurde 108 Jahre alt.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden