Do, 23. November 2017

„Wiener Bauer“

20.05.2009 10:52

Anderson-Prinz nennt Keszler „Wiener Bauern“

Mit einer unglaublich bösartigen Verbalattacke hat der deutsche Adoptivprinz Marcus von Anhalt den 17. Wiener Life Ball und seinen Organisator Gery Keszler in dem Schmutz gezogen. Er beschimpfte Keszler in der Zeitung "Heute" als "Wiener Bauern ohne Anstand und Benehmen" und nannte ihn einen Hochstapler und Dilettanten. Nun hat Keszler würdevoll und ohne Aufhebens reagiert: "Ich bin so stolz auf den Life Ball, besonders auf mein Team, und lass' mir das sicher nicht miesmachen."

Der 17. Wiener Life Ball war in diesem Jahr ein Spektakel sondergleichen: Eine Wasserwunderwelt verzauberte die Gäste, Weltstars wie Eva Longoria, Fran Drescher und sogar der ehemalige US-Präsident Bill Clinton genossen das Fest. Die Einnahmen der Charity-Veranstaltung werden aidskranken Kindern in den ärmsten Ländern der Welt die nötige medizinische Hilfe ermöglichen.

Unglaublich deshalb die Attacke des Prinzen in der Wiener U-Bahn-Zeitung. Weil er und sein Stargast Pamela Anderson, die er extra zu der Veranstaltung nach Wien geholt habe, eine halbe Stunde lang auf ihre VIP-Sitzplätze hätten warten müssen und angeblich zu wenige Zimmer gehabt hätten, rastet der Prinz verbal aus. Er schimpft den Life-Ball-Organisator Gery Keszler einen Nichtskönner und Wiener Bauern, außerdem wirft er ihm vor, bei der Organisation versagt zu haben.

Nun hat Gery Keszler reagiert. Laut "Heute" mit einem milden Lächeln und den Worten: "Pamela Andersons Besuch war privat geplant und erst auf Wunsch von 'The Blonds' ist sie dann auch bei der Show aufgetreten.Ich bin so stolz auf den Life Ball, besonders auf mein Team, und lass' mir das sicher nicht miesmachen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden