Fr, 24. November 2017

Tumult am Airport

18.05.2009 12:55

Paris Hilton beschützt ihren Lover

Wenn es um ihren Liebsten Doug Reinhardt geht, wird Paris Hilton zur Löwin. Das US-Glamourgirl ist am Sonntag gemeinsam mit ihrem Lebensgefährten zu den Filmfestspielen in Cannes angereist, um ihren neuen Film „Paris, Not France“ zu promoten. Am Flughafen des südfranzösischen Küstenstädtchens wurden die beiden - wie könnte es auch anders sein – von einer Paparazzi-Schar empfangen, die sich Berichten zufolge geradezu um Fotos von dem Luxus-Pärchen prügelten.

Der Flughafen-Paparazzi-Meute entflohen, feierten die 28-Jährige und ihr Freund am Abend in einem Nachtclub. Beim Verlassen des Clubs kam es wieder zu einem Gerangel. Ein Fotograf versuchte sogar, den US-amerikanischen Baseball-Star zu schubsen. Paris geriet daraufhin in Zorn und brüllte den Fotografen, wie der Online-Dienst „X17“ berichtet, an: „Wage es zum Teufel noch mal ja nicht, meinen Freund anzufassen, Ar***."

Ärger mit den Nachbarn
Paris und ihr Verlobter haben übrigens nicht nur an der Côte-d'Azur Ärger: Zu Hause in ihrer Mietvilla in den Hollywood Hills haben die beiden in letzter Zeit so viele laute Partys gefeiert, dass die Nachbarn inzwischen stinksauer sind und immer öfter die Polizei rufen, um nachts schlafen zu können. Jetzt sollen sich einige Anrainer zusammengetan haben und dem Vermieter des Hauses angeboten haben, das Haus um 27.000 Dollar zu mieten, damit die beiden rausfliegen. Doug und Paris zahlen 22.000 Dollar.

Foto: Viennareport

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden