Mo, 23. April 2018

"Neuer Ansatz"

18.05.2009 10:06

Die Niere geht online

Die Niere geht online: Ein dreidimensionaler "Nierenatlas" im Internet soll ab sofort Forschern und Ärzten bei der Behandlung von Krankheiten helfen. Die 3D-Bilder der Niere können sowohl Experten als auch Laien kostenlos betrachten und nutzen. Der Atlas bündelt die neuesten Erkenntnisse über die Entwicklung des Organs sowie die Entstehung von Nierenkrankheiten. Die Niere sei damit das erste Organ, das mit dieser Fülle wissenschaftlicher Informationen im Internet präsentiert werde, sagte Thomas Willnow, Forscher am Berliner Max-Delbrück-Centrum für Molekulare Medizin (MDC).

"Der Atlas ist ein völlig neuer Ansatz, wie wir biomedizinische Forschung gestalten können", ergänzte Willnow. Bisher hätten die Forscher im Labor gesessen und an Einzelaspekten der Niere gearbeitet. "Aber wir haben es nicht zusammengebracht." Das soll der Atlas als virtuelles Sammelwerk ändern. Auch Stoffwechselkrankheiten, die zu Nierenproblemen führen, sollen auf diese Weise besser erforscht werden. Dazu gehört zum Beispiel die Volkskrankheit Diabetes.

Viereinhalb Jahre lang haben 18 Forschungseinrichtungen in Europa an Animationen und Texten gearbeitet. Dafür wurden auch viele der 30.000 Gene im menschlichen Erbgut gescannt und auf Funktionen in der Niere geprüft. Wie in einem üblichen Atlas mit Landkarten könnten sich Nutzer in der virtuellen Nierenwelt nun Positionen suchen und sich orientieren, berichtete Willnow. "Man kann sich in das Organ zoomen und Funktionen anklicken."

Die Sprache im Nierenatlas (siehe Infobox) ist Englisch. Für Laien gibt es jedoch auch Videoclips mit deutschem Text.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Zweite deutsche Liga
Nürnberg nach 3:1-Sieg in Kiel nahe am Aufstieg
Fußball International
Neuer Chef für Lindner
Ex-Austria-Trainer Fink neuer Grasshoppers-Coach
Fußball International
30. Erste-Liga-Runde
Ried „wurschtelt“ sich beim FAC zu 4:2-Sieg
Fußball National
Insgesamt 60.000 Euro
Geldstrafen für Austria & Rapid nach Derby-Skandal
Fußball National
In Griechenland
Dank PAOKs „Revolver-Boss“ ist AEK jetzt Meister!
Fußball International
Die „Ausleihe-Bullen“
Würde selbst RB Salzburg II die Bundesliga rocken?
Fußball National

Für den Newsletter anmelden