Fr, 19. Jänner 2018

Primera Division

17.05.2009 21:24

Barca verliert erstes Spiel als neuer Meister

Der FC Barcelona hat sein erstes Spiel als neuer spanischer Fußball-Meister am Sonntagabend verloren. Die Katalanen mussten sich trotz 1:0-Führung auswärts bei Real Mallorca noch mit 1:2 geschlagen geben. Samuel Eto'o (10.) hatte den Champions-League-Finalisten mit seinem 29. Saisontreffer zwar programmgemäß in Führung gebracht, Juan Arango (73.) und Cleber Santana (78.) drehten die Partie allerdings noch zugunsten des Tabellenneunten.

Eto'o hatte in der Nachspielzeit noch den Ausgleich auf dem Fuß, setzte einen Foulelfmeter aber an die Stange (94.).

Damit verabsäumte es der Kameruner (29 Tore/58 Punkte) auch im Kampf um den Goldenen Schuh an Red-Bull-Salzburg-Topstürmer Marc Janko (39 Tore/58,5 Punkte) vorbeizuziehen. Barca (86 Punkte) war nach der 2:3-Niederlage von Verfolger Real Madrid (78) bei Villarreal schon seit Samstag als Meister festgestanden (siehe Infobox).

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden