Mi, 22. November 2017

„Oder wo sind wir?“

15.05.2009 18:11

Pamela Anderson ganz verwirrt in Frankfurt

Auf dem Weg von Los Angeles über London nach Frankfurt kann ein Promi schon mal die Orientierung verlieren: "Es ist hier ein bisschen wie Las Vegas. Aber es ist Frankfurt. Oder wo sind wir hier?", fragte die US-Schauspielerin Pamela Anderson, als sie in der Nacht zum Freitag das neu eröffnete Nachlokal "Vip-Club" in Frankfurt beehrte. Am Samstag feiert sie in Wien mit Tausenden Tanzwütigen den Wiener Life Ball.

Clubbesitzer Marcus Prinz von Anhalt (mit Pam am Foto), ein Adoptivsohn des ebenfalls per Adoption geadelten Frederic Prinz von Anhalt, hatte die einstige Rettungsschwimmerin der TV-Serie "Baywatch" als "Gastgeberin" für einen Abend ins Frankfurter Bahnhofsviertel geholt. Das Motto lautete: "Blonde is beautiful".

Ihre Anwesenheit reichte, um weitere halbwegs prominente Gäste wie die "Dschungelcamp"-Kandidaten Mausi Lugner und Nico Schwanz oder Formel-1-Moderator Kai Ebel in den "VIP-Club" zu locken. Doch obwohl sie dem neuen Club "perfekte Maße" bescheinigte, hielt es die kurvenreiche Pamela nicht allzu lange aus. Nach ein paar Gesprächen und Autogrammen ging es ab ins Hotel. Am Samstag reiste die Schauspielerin nach Wien weiter.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden