Mo, 22. Jänner 2018

Die erste Finalistin

15.05.2009 16:54

Dieses Shooting ebnete Sara den Weg ins Finale

„Wer heute den Job bekommt, ist sicherlich eine Runde weiter“, war Sara schon vor dem Casting für einen Mega-Werbedreh überzeugt. Die „Germany’s Next Topmodel“-Kandidatin sollte Recht behalten. Denn Sara schnappte ihren vier Konkurrentinnen den Auftrag vor der Nase weg – und ist die erste Finalistin der vierten Staffel, während Marie, Mandy und Jessica noch zittern müssen. Im wichtigen Casting für eine Gillette-Werbung poste und schauspielerte die 19-Jährige souverän in mörderischen High Heels. Ihr Lohn: der sexy Spot für Gillette Venus Embrace.

Tom Albold, der Marketingleiter von Gillette, der Sara mit ausgesucht hat: "Sie hat nicht nur traumhafte Beine, sie hat wirklich viel schauspielerisches Talent. Mit ihrer natürlichen Ausstrahlung passt sie perfekt zu unserer Marke."

Dreh im Schuh-Paradies
Zentraler Schauplatz des neuen TV-Spots und der Werbeaufnahmen für Gillette war dann ein exklusives Schuhgeschäft in Los Angeles. "Für mich ein Paradies", sagt Sara. "Ich liebe Schuhe, davon bekomme ich nie genug!" Genau diese Leidenschaft stellte die Münchnerin auch im Spot dar. Sie tanzte zwischen den Regalen, schlüpfte in Sandaletten, Peeptoes und Pumps.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden