Mo, 20. November 2017

Dumme Randalierer

15.05.2009 12:29

Kunstinstallation „Völkergarten“ in Linz zerstört

Unbekannte haben das Kunstprojekt der Linz09-Aktion "Völkergarten - Garten der Vielfalt" zerstört. Der Schaden beläuft sich laut Organisatoren auf rund 3.000 Euro. Das Projekt wurde von "SOS-Menschenrechte" entwickelt und beschäftigt sich mit der sprachlichen und kulturellen Vielfalt in den einzelnen Stadtvierteln. Projektleiterin Sibylle Ettengruber bestätigte am Freitag einen entsprechenden Medienbericht.

Die Installationen waren seit 7. Mai im Volksgarten-Park in der Innenstadt aufgebaut und öffentlich zugänglich. Am Montag sei der Schaden entdeckt worden, die Täter dürften bereits am Wochenende zugeschlagen haben, vermutet Ettengruber. Ein Lautsprecher, der am Denkmal von Franz Stelzhamer in einer Endlosschleife die von ihm verfasste oberösterreichische Landeshymne in 20 Sprachen gespielt hatte, sei gestohlen und die Verkabelung herausgerissen worden.

Auch Zelte in Mitleidenschaft gezogen
Auch das Projekt "Vo(l)kabel", bei dem 18 Zelte in Form eines Reisepasses im Park verteilt waren, sei stark in Mitleidenschaft gezogen worden, so die Projektleiterin. Die Zahl 18 leitet sich von der Anzahl der Polizeianhaltezentren in Österreich ab. Bei 15 Zelten hätten die Unbekannten Stangen abgebrochen und Leinen abgerissen, ein Zelt wurde komplett zerschnitten.

Organisatoren waren sich des Risikos bewusst
"Wir wussten, es ist ein Risiko, künstlerische Projekte frei zugänglich im Park zu installieren. Dass uns aber nicht einmal eine Woche nach Eröffnung ein solch sinnloser Akt der Zerstörung treffen würde, ist einfach nur traurig", ist Ettengruber enttäuscht. Spekulationen, wer für die Verwüstungen verantwortlich sein könnte, will sie "bewusst nicht" anstellen. Man wolle den Schaden aber möglichst rasch reparieren und die Zelte wieder aufbauen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden