Di, 24. April 2018

Wieselflink

15.05.2009 12:51

Vierbeiniger Roboter klettert Holzmasten hoch

Amerikanische Forscher haben einen vierbeinigen Roboter entwickelt, der in Rekordtempo auf Holzmasten klettern kann. "RiSE V3", so der Name des 70 Zentimeter langen High-Tech-Gerätes (Bild), wurde von Wissenschaftlern am Kod*lab der University of Pennsylvania in Philadelphia in Zusammenarbeit mit der Firma Boston Dynamics gebaut.

Mit Hilfe seiner vier Kletterklauen bewegt sich der viereinhalb Kilogramm schwere Roboter 21 Zentimeter pro Sekunde nach oben. Damit das möglich wurde, haben die Techniker ein spezielles Design und ein besonderes Bewegungsmuster für die Roboter-Beine entworfen. Es sorgt zusammen mit den klauenartigen Enden dafür, dass das Gerät einen Holzmasten mit 25 Zentimeter Durchmesser teilweise umfassen kann.

Während des Klettervorgangs bleibt immer eines der beiden Vorderbeine in Kontakt mit der Oberfläche. Den US-Forschern schwebt vor, dass künftige Modelle nicht nur relativ regelmäßige Zylinder, sondern auch Bäume und Äste erklimmen können. Außerdem sollen Sensoren dafür sorgen, Probleme wie abrutschende Beine zu bereinigen.

Foto: University of Pennsylvania/Kod*lab

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden