Do, 18. Jänner 2018

Unverbesserlich

15.05.2009 10:06

Beutezug trotz Anzeige fortgesetzt

Eine 22-jährige Polin, die bereits im September vergangenen Jahres eine Anzeige wegen Ladendiebstahls ausgefasst hatte, ist erneut auf frischer Tat ertappt worden. In der Shopping-City in Vösendorf klickten für die Arbeitslose Anfang April die Handschellen. Die Kriminelle und ihre Komplizin landeten nun in Eisenstadt vor Gericht.

Zwei Lederjacken im Wert von 660 Euro wollte die Polin in einer präparierten Tasche an der Kassa im Outlet-Center Parndorf vorbeischmuggeln. Doch der Coup im Herbst 2008 misslang: Eine Verkäuferin hatte die "Kundin" beobachtet und die Polizei alarmiert. Die Täterin fasste eine Anzeige aus.

Handtasche und Schuhe gestohlen
Noch bevor ihr der Prozess gemacht werden konnte, schlug die Frau erneut zu. Diesmal im Duett. Ein Detektiv erwischte die 22-Jährige und ihre Komplizin (30) im April in Vösendorf beim Diebstahl von sechs Paar Schuhen. Auch eine teure Handtasche im Wert von 1.100 Euro wurde erbeutet. Auf dem Parkplatz der SCS ging das Duo der Polizei schließlich ins Netz.

Haftstrafe von 18 Monaten
"Ein klarer Fall von gewerbsmäßigem Diebstahl", befand jetzt die Staatsanwaltschaft im Landesgericht in Eisenstadt. Dieser Ansicht stimmte Richter Wolfgang Rauter zu: Die jüngere Angeklagte fasste eine Haftstrafe von 18 Monaten aus, vier unbedingt. Ihre Komplizin muss zwei von zwölf Monaten absitzen.

von Tina Blaukovics, Kronen Zeitung

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden