Fr, 27. April 2018

Ärgernis Nummer 1

14.05.2009 15:52

Steirer leiden massiv unter Straßenlärm

Verkehrslärm ist das Ärgernis Nummer eins für die Steirer – schon 243.600 Landsleute leiden massiv unter dröhnenden Motoren und quietschenden Reifen. Die Grünen haben schon einen Schuldigen an der Misere gefunden: Landesrat Wegscheider sei in der Sache "schwer säumig".

Der Verkehrsclub Österreich (VCÖ) ist am Donnerstag mit den unangenehmen Nachrichten an die Öffentlichkeit gegangen: Jeder vierte Steirer über 15 Jahre fühlt  sich nicht nur vom Verkehrslärm gestört, sondern leidet massiv darunter!

Lärm macht krank
"Dauerhafter Wirbel macht krank, das Risiko von Herzrhythmusstörungen, Bluthochdruck und Herzinfarkten steigt", ist VCÖ-Experte Christian Gratzer besorgt. Im Rahmen der aktuellen Studie haben 204.000 Steirer angegeben, vom Straßenverkehrslärm belästigt zu werden, 28.800 ärgern sich über laut ratternde Eisenbahnen, 10.800 empfinden Flugzeug-Krach als nervend.

Gratzer: "Brauchern niedrigere Tempolimits"
Insgesamt sind es schon unglaubliche 351.000 Landsleute, die massiv lärmempfindlich sind! Christian Gratzer: "Wir brauchen dringend verkehrsberuhigte Zonen und niedrigere Tempolimits im Land!"

Die Untersuchung hat auch die Grünen auf den Plan gerufen. Obfrau Ingrid Lechner vermisst Maßnahmen: "SPÖ-Umweltlandesrat Wegscheider ist da säumig!"

von Gerald Schwaiger und Gerhard Felbinger, "Steirerkrone"

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden