Di, 21. November 2017

Aufgeflogen

14.05.2009 14:12

Betrügerin nahm ihre Bekanntschaften aus

In Korneuburg ist am Mittwoch eine 43 Jahre alte Niederösterreicherin als mutmaßliche Betrügerin festgenommen worden. Sie soll seit dem Jahr 2007 versucht haben, Männer über Kontaktanzeigen in Zeitungen kennenzulernen und ihnen unter Vorspiegelung falscher Tatsachen Geld abzuknöpfen.

Ein 43-Jähriger aus dem Bezirk Korneuburg hatte am 23. April Anzeige erstattet. Er gab an, dass ihm eine Frau, die er über ein Inserat in einer Zeitung kennengelernt hatte, vorgespielt hätte, ihrem Ex-Mann noch Geld zu schulden und daher ersucht hätte, ihr diesen Betrag zur Verfügung zu stellen. Nach der Geldübergabe habe er die Frau nicht mehr erreichen können.

Bei Geldübergabe verhaftet
Am Dienstag soll die 43-Jährige dann unter dem Vorwand, dass ein naher Angehöriger nach einem Verkehrsunfall gestorben sei, wieder aufgetaucht sein und neuerlich nach Bargeld verlangt haben. Die Verdächtige wurde am folgenden Tag bei der versuchten Geldübergabe von Beamten der Polizeiinspektion Korneuburg vorläufig festgenommen.

Die Erhebungen ergaben, dass die 43-Jährige aus dem Bezirk Korneuburg unter Verwendung eines falschen Namens auch versucht haben soll, einem 51-jährigen Mann aus Tirol mit der selben Methode Bargeld zu entlocken. Zu einer tatsächlichen Übergabe kam es laut Polizei jedoch nicht. Die Verdächtige wurde angezeigt.

Eventuelle weitere Geschädigte mögen sich bei der Polizeiinspektion Korneuburg unter 059133-3240 melden.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden