Fr, 19. Jänner 2018

Kurioser Einsatz

14.05.2009 18:56

Mann sperrt telefonierende Ehefrau im Auto ein

Für einen kuriosen Polizeieinsatz hat ausgerechnet am Muttertag ein bekanntes Villacher Ehepaar gesorgt: Weil der Unternehmer seine Frau im Auto eingesperrt hatte, mussten die Beamten in Velden ausrücken, um sie zu befreien. Der Gatte hatte nach dem Aussteigen verärgert das Auto verriegelt, weil seine bessere Hälfte während der Fahrt ständig mit dem Handy telefoniert hatte.

Bereits wenige Minuten nach der Alarmierung traf eine Polizeistreife am Einsatzort ein, wo die Polizisten die Unternehmersgattin eingesperrt im Auto vorfanden. "Die Kollegen erklärten der Frau, dass sie einfach den Schließknopf nach oben ziehen müsse, um die Fahrzeugtür von innen selbst öffnen zu können", berichtet ein Polizist.

Nicht mit dem Telefonieren aufgehört...
Plötzlich soll der Unternehmer lautstark tobend aus dem Haus gestürmt sein und seine Frau beschimpft haben. Gegenüber den Beamten hat er dann erklärt, dass er seine Gattin im Auto eingesperrt habe, weil sie nicht mit dem Telefonieren aufgehört hatte.

Doch statt sich wieder zu beruhigen, fing der Villacher an, auch die Beamten zu beschimpfen. Das kostete dem Unternehmer eine Anzeige wegen aggressiven Verhaltens.

von Hannes Wallner ("Kärntner Krone") und kaerntnerkrone.at
Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden