Mi, 22. November 2017

Im Graben gelandet

13.05.2009 13:56

Serienunfall auf Kremser Schnellstraße

Am Dienstagnachmittag ist es auf der Kremser Schnellstraße (S5) bei der Abfahrt Fels zu zwei Unfällen in Folge gekommen. Ein Lenker aus dem Bezirk Krems stürzte mit seinem Fahrzeug über die Böschung und verfing sich in einem Wildschutzzaun. Eine nachkommende Lenkerin aus Wien bremste daraufhin aprupt ab, ihr Kleinwagen wurde von einer Limousine gerammt und ebenfalls in den Straßengraben befördert.

Nachdem bereits der Rettungshubschrauber Christophorus 2 zur Versorgung der Verletzten gelandet war, wurde auch die Feuerwehr Kirchberg zum Unfallort gerufen, um die Wracks aus dem Straßengraben zu ziehen. Dazu mussten zunächst der Wildzaun geöffnet und ein im Radkasten verklemmter Zaunsteher abgeschnitten werden.

Bilder vom Unfallort findest du in der Infobox!

Die Autobahn war im Bereich der Unfallstelle immer wieder kurzfristig gesperrt. Erst nach zwei Stunden waren die Bergungsarbeiten abgeschlossen.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden