Mi, 17. Jänner 2018

Fünf Verletzte

12.05.2009 11:49

Mehrere Verkehrsunfälle auf Wiens Straßen

Bei drei Verkehrsunfällen am Montagabend in Wien sind fünf Menschen verletzt worden. Bei einer Karambolage von vier Autos in Brigittenau wurden drei Personen verletzt. In Wien-Landstraße fuhr ein alkoholisierter Radfahrer gegen einen Fußgänger und in Liesing wurde eine Radfahrerin von einem Auto niedergefahren. Sie wurde dabei schwer verletzt.

Die 40-jährige Radfahrerin war gegen 17.30 Uhr auf einem gekennzeichneten Radweg auf der Triesterstraße unterwegs. Ein 46-jähriger Autolenker wollte auf einen Parkplatz einbiegen, dürfte aber die 40-Jährige übersehen haben. Die Frau wurde mit einem gebrochenen Knöchel schwer verletzt in ein Krankenhaus eingeliefert.

Vier Autos ineinander geschoben
In Brigittenau dürfte ein 29-jähriger Pkw-Lenker gegen 17 Uhr einen Rückstau auf der Adalbert-Stifter-Straße zu spät bemerkt haben. Er krachte auf ein stehendes Fahrzeug und schob vier Pkw ineinander. Bei dem Unfall wurden drei Personen verletzt.

Fußgänger angefahren
Im Bereich der U-Bahn-Station Kardinal-Nagl-Platz in Wien-Landstraße wurde gegen 23.00 Uhr ein 36-Jähriger beim Überqueren eines Radweges von einem 26-jährigen Biker angefahren. Der Fußgänger wurde mit einer Rissquetschwunde und dem Verdacht auf eine Gehirnerschütterung in ein Spital gebracht. Der beim Radfahrer durchgeführte Alkotest verlief positiv.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden