Sa, 18. November 2017

Inspektor SMS

11.05.2009 16:07

SMS-Fahndungsinfo zeigt erste Erfolge

Das SMS-Info der Sicherheitsbehörden, mit dem Handelsbetriebe in Oberösterreich rasch vor dem Auftreten von Kriminellen gewarnt werden, soll ausgeweitet werden. Das kündigten Innenministerin Maria Fekter und der Präsident der Wirtschaftskammer Oberösterreich, Rudolf Trauner, am Montag an.

Wenn Einsatzbearbeiter in der Polizeizentrale Linz anhand der eingehenden Informationen den Eindruck haben, dass beispielsweise Schmuck- und Juwelendiebe, Falschgeldverteiler oder Wechselgeldbetrüger auf Tour durch die Geschäfte sind, geht an die Betriebe, die sich dazu angemeldet haben, ein "Gruppen-SMS" mit einer entsprechenden Warnung hinaus. Durchschnittlich sind es drei pro Monat. Das hat in der Vergangenheit nicht nur dazu geführt, dass kriminelle Handlungen verhindert wurden, sondern es gab auch Fahndungserfolge. Unter anderem wurden eine vierköpfige Diebesbande und ein Kreditkartenbetrüger gefasst.

SMS-Verbrecherjagd seit 2006
Die 2006 in Linz gestartete SMS-Info der Polizei wurde inzwischen auf die Stadtgebiete von Steyr und Ried im Innkreis und Tankstellen ausgeweitet. Derzeit wird es in Wels umgesetzt. Aktuell nehmen 395 Unternehmen daran teil. Jetzt soll es auf acht weitere oberösterreichische Städten ausgeweitet werden. Heuer soll die Zahl der Teilnehmer auf rund 800 gesteigert werden.

Präventionsveranstaltung
Darüber hinaus werden die Wirtschaftskammer und die Sicherheitsbehörden Ende Mai Wirtschaftsbetriebe zu einer Auftaktveranstaltung "Einbrüche und Diebstähle vermeiden" einladen sowie einzelnen Branchen maßgeschneiderte Infos und zudem Sicherheitsanalysen und Beratungen vor Ort anbieten.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden