Sa, 16. Dezember 2017

Schlechte Thermik

10.05.2009 12:01

Segelflieger muss in Siedlung notlanden

Ein 48-jähriger Pilot ist am Samstag mit seinem Segelflieger bei Sarleinsbach im Bezirk Rohrbach notgelandet. Aufgrund schlechter Thermik gelang es ihm nicht, an Höhe zu gewinnen. Wie die Polizei am Sonntag berichtete, erlitt er durch die harte Landung schwere Beinverletzungen.

Nach seinem Start in Pupping im Bezirk Eferding war der Pilot gute zwei Stunden in der Luft, als er plötzlich nicht mehr genug Höhe gewinnen konnte. Ihm blieb nichts anderes übrig, als seine Maschine in der Nähe einer Siedlung auf den Boden zu bringen. Gefahr für die Bewohner bestand laut Polizei nicht.

Dem 48-Jährigen gelang die harte Landung auf der Wiese, an seinem Segelflieger entstand jedoch erheblicher Sachschaden.

Symbolfoto

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden