Sa, 20. Jänner 2018

Mit Boot gekentert

09.05.2009 19:53

Rafting-Unfall auf der Salza

Eine achtköpfige Gruppe ist am Samstagnachmittag auf der Salza bei Palfau im steirischen Bezirk Liezen mit einem Raftingboot gekentert. Eine Frau aus Graz wird seitdem vermisst. Sieben Teilnehmer der Tour konnten sich selbst ans Ufer retten, von der Grazerin fehlt nach Angaben der Polizei bislang jede Spur.

Die Gruppe war mit einer erfahrenen Raftingführerin unterwegs, als das Boot plötzlich kenterte. Sieben der acht Personen konnten sich leicht verletzt ans Ufer retten, die achte Teilnehmerin dürfte abgetrieben worden sein.

Von ihr fehlt trotz intensiver Suche, bei der auch ein Hubschrauber eingesetzt wurde, bislang jede Spur. Die Salza führt derzeit viel Wasser und ist in diesem Gebiet schwer zugänglich, so die Polizei.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden