Mi, 17. Jänner 2018

Seine Verlobte?

08.05.2009 19:36

Untergetauchte Frau in Nowitzkis Haus verhaftet

Deutschlands Basketball-Superstar Dirk Nowitzki sorgt derzeit abseits der NBA für Schlagzeilen: Die US-Bundespolizei FBI hat in seinem Haus in Dallas eine per Haftbefehl gesuchte Frau festgenommen. US-Medien berichteten, dass es sich um Nowitzkis schwangere Verlobte handeln soll. Nowitzki selbst hüllte sich vorerst in Schweigen. Umringt von Journalisten meinte der 30-Jährige am Donnerstag nach dem Training der Dallas Mavericks lediglich: "Es ist klar, dass ich durch eine schwere Phase in meinem Privatleben gehe. Aber wie bislang immer, möchte ich auch diesmal mein Privatleben privat halten."

Nach Angaben der TV-Nachrichten-Sendung "CBS 11 News" hatte Nowitzki einen Privatdetektiv engagiert, um die Familien-Verhältnisse der Frau überprüfen zu lassen, nachdem sich beide kennengelernt hatten. Dabei sei herausgekommen, dass sie mehrere Decknamen hatte. Polizeisprecherin Kim Leach bestätigte, dass die Verhaftete mindestens acht Pseudonyme besitze. Es heißt, Manager im Verband hätten ihn vor der Frau gewarnt. Dennoch habe er die 37-Jährige in seinem Haus wohnen lassen.

Rechnungen nicht bezahlt
Die Festgenommene wurde zunächst in das Dallas-County-Gefängnis in Texas gebracht. Nach Angaben der Polizei hatte sie gegen Bewährungsauflagen im Zusammenhang mit einem Diebstahl verstoßen. Gegen sie lagen mehrere Haftbefehle vor. Wie die Beamten mitteilten, stand die Frau bereits mehrmals unter anderem wegen Diebstahls vor Gericht. Beispielsweise hatte sie mehrere teure Zahnarztrechnungen nicht bezahlt.

Auch die Mutter der Frau äußerte sich nur zurückhaltend. Sie sagte lediglich, Nowitzki habe bereits mehrere Familienmitglieder getroffen. Sie habe aber nichts von einer möglichen Verlobung oder Schwangerschaft gehört. "Ich weiß nicht, was ich denken soll. Das ist ein Alptraum für mich", erklärte die Mutter der Verhafteten. Nowitzki selbst wirkte am Donnerstag gefasst, seine Augen schienen allerdings schwer und müde. Er sei derzeit nicht in der Lage, über die Sache zu sprechen, und fühle sich nicht wohl.

Auch sportlich läuft's nicht für Nowitzki
In der elfjährigen Karriere in der nordamerikanischen Basketball-Profiliga NBA sind bisher nie private Probleme des Spielers der Dallas Mavericks publik geworden - nun passiert es mitten in der Play-off-Halbfinalserie der Western Conference. Zwei Heimspiele gegen die Denver Nuggets stehen an, nachdem Dallas die ersten beiden Matches der "Best of Seven"-Serie auswärts verloren hat. "Wenn du über viele Jahre in der NBA oder im Profisport spielst, weißt du, dass es vielerlei Ablenkungen gibt. Wir werden das überstehen", meinte Mavericks-Trainer Rick Carlisle.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden