Fr, 19. Jänner 2018

Baupolier verhaftet

08.05.2009 18:19

"Ohne Dienstkappe gibt's keine Amtshandlung"

Den starken Arm des Gesetzes hat am Donnerstag ein Polier bei einer Polizeikontrolle zu spüren bekommen! Weil einer der Beamten keine Kappe trug, meinte der 48-jährige Arbeiter: "Ohne Dienstkappe gibt's keine Amtshandlung" - und wurde prompt festgenommen.

Weil ein Lkw die Zufahrt zum Feldkirchner Hauptplatz versperrte, verlangte der Polizist nach dem Baupolier. "Ich sagte dem Beamten meinen Namen, konnte mich aber nicht ausweisen", so Emil Allmann aus Weitensfeld (Bild). 

Als der Polizist den Polier darauf aufmerksam machte, dass dies eine Amtshandlung sei, meinte der der zu dem Beamten: "Solange sie keine Dienstkappe auf haben, gibt's hier auch keine Amtshandlung!"

Das ließ sich der Gesetzeshüter nicht gefallen, nahm den Polier in den Polizeigriff und führten ihn auf die Dienststelle ab. "Ich wurde behandelt wie ein Schwerverbrecher", wütet Allmann. Das Bezirkspolizeikommando verteidigt die Festnahme: "Wenn man sich nicht richtig verhält, dann kann es eskalieren."

Inzwischen ist Emil Allmann wieder zurück auf der Baustelle am Feldkirchner Hauptplatz. "Das Vorgehen der Polizei war übertrieben. Für mich ist das ein Kasperltheater", schimpft der Polier. Nach 20 Minuten am Polizeiposten war er wieder ein freier Mann.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden