Sa, 18. November 2017

Zickenalarm!

08.05.2009 11:57

Lily Allen mit rüdem Foul gegen Victoria Beckham

"Bevor ich eine Fußballer-Tussi wie Victoria Beckham werde, schieße ich mir lieber eine Kugel zwischen die Augen." Mit dieser Aussage gegen ihre Sänger-Kollegin sorgt Pop-Sternchen Lily Allen (24) für Aufruhr in England. Auch eine weitere Kicker-Gattin bekam ihr Fett weg: Cheryl Cole, Ehefrau von Chelsea-Star Ashley Cole, wurde von Allen als "dumme Schlampe" bezeichnet.

Die beleidigenden Aussagen machte Allen in einem Interview mit der französischen Fußballzeitschrift "SoFoot". Munter lästerte die 24-Jährige drauflos. "Jeder weiß, dass Victoria Beckham ein Monster ist. Bevor ich so eine Fußballer-Tussi werde, würde ich mir lieber eine Kugel zwischen die Augen schießen", zieht Allen ungeniert über die Frau von David Beckham her.

Auch für die Gattin von Ashley Cole, in Diensten von Chelsea stehender englischer Nationalspieler, hat sie nur Häme und Spott übrig. "Cheryl ist eine Schlampe. Sie steht für alles, was ich verachte. Sie ist nicht nur dumm und oberflächlich, sondern innen wie außen hässlich." Nicht viel besser gesonnen ist die Sängerin Ashley Cole selbst. "Er widert mich an, denn er bespringt alles, was sich bewegt. Er ist einfach ekelerregend."

Retourkutsche für Attacke aus dem Hause Cole?
Zumindest die Attacke gegen Cheryl Cole überrascht Szenekenner nur wenig. Sie dürfte eine simple Retourkutsche sein. Denn erst kürzlich hatte Cheryl Cole die Sängerin als "Keule mit Schw*** in der Hose" bezeichnet. Allerdings hatte Allen damals bereits in ihrem Blog zurückgeschlagen: "Dich auszuziehen, sexy zu tanzen und einen reichen Fußballer zu heiraten, muss sehr erfüllend sein. Deine Mutter ist bestimmt stolz auf dich, du dumme Schlampe!"

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden