Sa, 21. Oktober 2017

"Miss Gute Sitten"

07.05.2009 13:17

In Saudi-Arabien gefragt: Die Schönheit der Seele

Ein höchst ungewöhnlicher "Schönheitswettbewerb" startet am Samstag in der saudi-arabischen Stadt Safwa. Dort wird in einem langwierigen Auswahlverfahren und natürlich nur von Frauen die "Miss Beautiful Morals" (also eine "Miss Gute Sitten") gekürt. Beim einzigen Schönheitswettbewerb des islamischen Landes suchen die Jurorinnen aber nicht die Teilnehmerin mit der tollsten Figur und dem besten Aussehen, sondern jene Kandidatin, die am meisten Ergebenheit und Respekt vor ihren Eltern zeigt...

„Die Idee an dem Wettbewerb ist, das Bekenntnis zur islamischen Lehre zu messen. Er ist eine Alternative zu den dekadenten Schönheitswettbewerben, bei denen es nur um den perfekten weiblichen Körper und das Aussehen geht“, erklärt die Veranstalterin des "Miss Beautiful Morals"-Contests, Khadra al-Mubarak (im Bild mit Brille). „Die Siegerin muss nicht notwendigerweise schön sein, uns sind die Schönheit der Seele und die guten Sitten wichtiger.“

Nach dem Start des Bewerbes erhalten die knapp 200 Teilnehmerinnen für die nächsten zehn Wochen Unterricht zu Themen wie "Entdecke deine innere Kraft" oder "Mutter, das Paradies liegt zu deinen Füßen" und werden zu diesen auch befragt. Außerdem werden die jungen Frauen von den Jurorinnen im Umgang mit ihren Müttern beobachtet.

Teilnehmen dürfen an dem Wettbewerb Frauen im Alter zwischen 15 und 25 Jahren, die Siegerin und Gewinnerin des zweiten oder dritten Platzes werden im Juli verkündet. Die "Miss Beautiful Morals" erhält umgerechnet rund 2.000 Euro sowie verschiedene Sachpreise, für Rang zwei und drei gibt es immerhin noch 1.000 Euro.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).