Mi, 24. Jänner 2018

Ordentlich verhört

08.05.2009 10:14

Website listet die lustigsten "Songverhörer"

Prince singt über seine blöde Mama, Aerosmith über ihre zu kleinen Pommes und Enigma über eine Anneliese, die nicht aufhört zu popeln. Alles gelogen? Wer's nicht glaubt, bekommt auf der deutschen Website "Songverhörer" den akustischen Gegenbeweis serviert.

Man kennt das ja: Da läuft ein fremder Song im Radio und weil man eben nur halbherzig bzw. -ohrig zuhört, versteht man etwas ganz anderes, als eigentlich gesungen wird. Aus Snaps berühmtem "I Got the Power" kann so ganz schnell "Agathe Bauer" werden.

Eben solche "Songverhörer" werden auf der gleichnamigen Website gesammelt und alphabetisch sortiert mit entsprechendem Videobeweis auf YouTube präsentiert. Wer Gefallen an einem Song findet, kann diesen direkt über Amazon oder iTunes kostenpflichtig erwerben.

Eigene Songverhörer können über die Website (siehe Infobox) vorgeschlagen werden. Neuester Anwärter auf die Top Five der besten Songverhörer: "Wir masturbieren oft", frei nach Roxettes "It must have been love".

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden