Mo, 18. Dezember 2017

Profi-Roller

07.05.2009 11:24

"Zigarrenkönig" stellt neuen Guinness-Rekord auf

Mit einer 43,38 Meter langen selbstgerollten Zigarre hat ein Kubaner seinen eigenen Rekord gebrochen. "Ich mache solange weiter, bis ich eine Zigarre von der Länge des Malecon rolle", scherzt Jose Castelar aus Havanna. Der dortige Malecon, der Uferboulevard am Meer, ist etwa zehn Kilometer lang. Mit seinem Prunkstück schaffte es der 65-Jährige zum vierten Mal ins Guinness-Buch der Rekorde.

Die entsprechende Auszeichnung überreichte ihm der kubanische Tourismusminister Manuel Marrero zum Abschluss von Kubas 29. internationaler Tourismusmesse. Castelar, der eigenen Angaben zufolge "nur eine Zigarre am Tag raucht", startete die Rekordserie 2001 mit einem 11,04 Meter langen Exemplar und steigerte sich für seinen dritten Guinness-Eintrag im Jahr 2005 auf 20,41 Meter.

Für die Herstellung einer normalen, 30 Zentimeter langen Zigarre benötigt der Mann, der seit einem halben Jahrhundert Zigarrendreher ist, ein paar Minuten. Sein zuletzt gefertigtes Mega-Stück beschäftigte ihn dagegen an fünf Tagen jeweils zehn bis zwölf Stunden lang. "Die Technik ist wichtig, der Tabak auch", verrät Castelar. "Die eigentliche Magie liegt aber nicht in deinen Händen, sondern in deinem Herzen."

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden