Fr, 19. Jänner 2018

Stahlseil gerissen

06.05.2009 10:39

Tonne Holz stürzt von Hubschrauber auf Hausdach

Bei einem Lastentransport von einer Tonne Holz mit einem Helikopter ist am Mittwoch in Tirol das Stahlseil gerissen. Die Ladung stürzte daraufhin 80 Meter in die Tiefe und riss ein fünf Meter großes Loch in ein Hausdach (Bild). Personen kamen bei dem Vorfall nicht zu Schaden, die Ermittlungen laufen.

Der Hubschrauber hatte am Morgen im Auftrag der Lawinen- und Wildbachverbauung im Bezirk Imst im Bereich des Ötzer Berges auf rund 1.300 Meter Höhe Holz transportiert. Dabei riss das Seil. Die Last stürzte auf das 80 Meter darunter befindliche Wohnhaus, das auch eine Jausenstation beherbergt. Dabei wurden das Dach sowie der Kamin schwer beschädigt.

Glücklicherweise befand sich der Besitzer während des Vorfalls gerade im Erdgeschoß des Gebäudes. Die Familie hatte geplant, am Donnerstag auf Urlaub zu fahren. Dieses Vorhaben wurde vorerst verschoben, das Haus muss notdürftig repariert werden. Die Höhe des Schadens konnte noch nicht beziffert werden.

Foto: hofherr communikation

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden