Mo, 22. Jänner 2018

"Alte Jungfer"?

06.05.2009 15:26

Saudische Familie verheiratet zehnjährige Tochter

In Saudi-Arabien hat ein Ehepaar seine zehnjährige Tochter mit einem 26 Jahre alten Mann verheiratet, "damit sie keine alte Jungfer wird". Die saudische Zeitung "Al-Watan" zitierte den Vater der kleinen Amina, der mit seiner Familie in einer der Ostprovinzen lebt, am Mittwoch mit den Worten: "Ich bin absolut überzeugt, dass ich die richtige Entscheidung getroffen habe." Mit den vier jüngeren Schwestern von Amina werde er, wenn sie ihr Alter erreicht haben, genauso verfahren.

Auf die Frage eines Journalisten, weshalb sie den Ehevertrag unterschrieben habe, sagte Amina: "Meine Mutter hat mir gesagt, dass er (der Bräutigam) mit mir zum Lebensmittelladen gehen wird, um mir dort alles zu kaufen, was ich will." Außerdem habe sie nicht gewollt, dass ihr Vater böse wird. Es sei nur etwas schade, dass sie nun nicht mehr Lehrerin werden könne, fügte die Fünftklässlerin hinzu.

Bräutigam lehnt Warten auf Sex ab
Ihre Mutter sagte laut "Al-Watan", das saudische Recht erlaube die Verheiratung von Minderjährigen. Ihr persönlich wäre es zwar lieber, wenn die Ehe erst in zwei Jahren vollzogen würde. Dies habe der Bräutigam aber abgelehnt. Nach Angaben der Zeitung soll die Hochzeitsfeier, nach der es dann auch zum Geschlechtsverkehr zwischen dem Kind und dem Ehemann kommen soll, in zwei Monaten stattfinden.

Widerstand gegen Mindestalter
In dem islamischen Königreich gibt es kein Mindestalter für die Eheschließung. Alle Vorstöße saudischer Menschenrechtler, aus deren Sicht die Verheiratung von Mädchen, die noch nicht in der Pubertät sind, eine legalisierte Form von Kindesmissbrauch darstellt, sind gescheitert. Zahlreiche einflussreiche islamische Religionsgelehrte in Saudi-Arabien sind aber gegen die Einführung eines Mindestalters.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Aktuelle Schlagzeilen
Für den Newsletter anmelden