Mo, 20. November 2017

„Nicht vertretbar“

06.05.2009 10:20

Schlechtes Zeugnis für Sonnenstudios

Ein schlechtes Zeugnis stellen die Konsumentenschützer der Arbeiterkammer Oberösterreich den Sonnenstudios in Linz, Wels und Steyr aus. Sie haben 20 Solarien getestet. Das Ergebnis: Überall lag der Bestrahlungswert über der gesundheitlich vertretbaren Dosis. Nicht einmal jedes dritte Studio bot aktiv Sonnenbrillen an, mit der Beratung waren die Testpersonen nur in zwei Fällen zufrieden.

Mit Sensoren auf Gesicht, Rücken und Bauch maßen die Tester die Intensität der Bestrahlung. Die empfohlenen Werte wurden bei sämtlichen getesteten Studios nicht eingehalten. Spitzenreiter bei der Strahlenbelastung waren ein Linzer und ein Welser Sonnenstudio.

Stärker als die Mittagssonne am Äquator
Ein Großteil - 85 Prozent - der Sonnenbänke strahlten stärker als die Mittagssonne am Äquator. Im Vergleich zum Vorjahr haben sowohl die Dosis pro Sonnenbad als auch Geräteleistung zugenommen, fanden die Konsumentenschützer heraus.

Nicht für Personen unter 16 Jahren
Solarien erhöhen das Risiko einer Hautkrebserkrankung, warnt die AK. Kinder unter 16 Jahren sollten auf keinen Fall auf eine Sonnenbank, Erwachsene sollten sich maximal 30 mal pro Jahr der Sonne aussetzen - die Belastung in Beruf oder Urlaub eingerechnet.

Ohne Parfum
Sonnenanbetern empfiehlt die AK, auf Make-up, Parfum, Körperlotionen oder Körperspray zu verzichten. Menschen, die an einer Hauterkrankung leiden, viele Muttermale haben oder Medikamente einnehmen, sollten vorher ärztlichen Rat einholen.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden