Mi, 25. April 2018

Nicht nach Plan

06.05.2009 22:28

Räuber-Duo an Taxilenker gescheitert

Mit einem Trick haben zwei Männer in der Nacht auf Dienstag in Graz versucht, einen Taxilenker zu überfallen. Der erste der beiden stieg ein und lotste den Taxler unter einem Vorwand zu seinem Komplizen, der das Opfer mit Pistole bedrohte und die Geldtasche forderte. Doch der Fahrer reagierte blitzschnell, setzte zurück und fuhr mit seinem "Fahrgast" zu einer nahe gelegenen Polizeiinspektion.

Gegen 2.30 Uhr stieg der etwa 20-Jährige - er hatte zwei auffällige Pflaster auf der Nase - am Fröbelpark in das Taxi und fragte nach dem Preis für eine Fahrt nach Weiz.

Taxler mit Waffe bedroht
Der Lenker nannte die zu erwartende Summe, woraufhin der vermeintliche Gast erklärte, dass er nicht so viel Geld bei sich habe, aber ein Freund im Voraus bezahlen werde. Der junge Mann dirigierte den Fahrer daraufhin in die Kalvarienbergstraße, wo sich der "Freund" von hinten dem Auto näherte und dem Taxler plötzlich die Waffe vorhielt.

Täter sprang aus Taxi
Ohne zu zögern legte das Überfallopfer den Retourgang ein und raste mit dem "Fahrgast" auf der Rückbank zur Polizeiinspektion Lendplatz. Doch als die beiden dort angekommen waren, konnte der Täter aus dem Taxi flüchten. Auch der Komplize hatte sich in der Zwischenzeit aus dem Staub gemacht. Die Polizei bittet nun die Bevölkerung um Hinweise auf den Mann mit den auffälligen Nasenpflastern.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden