Mi, 24. Jänner 2018

I.Play am Spielplatz

05.05.2009 12:52

Klettergerüst vergibt Highscores wie Video-Games

Das englische Unternehmen Playdale hat ein Klettergerüst entwickelt, das exakt nach Videospiel-Vorbild Highscores an die Kinder vergibt. Das I.Play (für Intelligent Play) genannte Gerüst ist mit einem Computer ausgestattet, der den Kindern unterschiedliche Aufgaben stellt. Durch das interaktive Spielen sollen die Kleinen zum Turnen im Freien motiviert und vom Fernseher weggelockt werden.

Beim Herumhanteln auf dem Gerät müssen sie verschiedene Schalter an dem Gerüst in unterschiedlicher Reihenfolge drehen, drücken oder ziehen. Mittels Sprachausgabe werden die Mädchen und Buben durch das Programm gelotst - dabei läuft die Stoppuhr des I.Play. Die Schnellsten haben die Chance, sich in die Highscore-Liste auf der Website des Herstellers einzutragen.

Wie Phil Hodgkins, der Entwickler des Geräts, gegenüber dem "Spiegel" erklärt, hätten ihn einige alte Handheld-Konsolen auf die Idee gebracht, "Mechanismen aus Games in meinen Entwurf zu übernehmen". Jede Partie sei in Levels unterteilt und die Highscores böten außerdem einen enormen Anreiz für die Spieler, die Punktzahlen ihrer Kameraden zu übertrumpfen.

In Großbritannien sind derzeit bereits 40 interaktive Klettergerüste im Einsatz. "Kinder zwischen zehn und zwölf macht I.Play am meisten Spaß. Und beim Spielen verbrauchen sie genau so viel Energie wie bei einer Partie Fußball oder Basketball", erklärt Hodgkins in dem Interview.

Das könnte Sie auch interessieren
Kommentar schreiben

Liebe Leserin, lieber Leser,

die Kommentarfunktion steht Ihnen ab 6 Uhr wieder wie gewohnt zur Verfügung.

Mit freundlichen Grüßen
das krone.at-Team

Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden