Di, 24. April 2018

"Papi" Berlusconi

05.05.2009 16:34

Ehe von Italiens Premier zerbrach an 18-Jähriger

So hübsch sieht der Scheidungsgrund im Hause Berlusconi aus: Noemi Letizia, 18-jährige Tochter eines Mitarbeiters des umtriebigen italienischen Ministerpräsidenten. Der Premier war nämlich extra nach Neapel gefahren, um Noemi bei deren Geburtstagsfeier in einer Diskothek einen Überraschungsbesuch abzustatten. Und dem nicht genug: "Papi", wie Silvio Berlusconi von der jungen Schönheit liebevoll genannt wird, brachte als kleines Geschenk für die erreichte Volljährigkeit auch gleich ein Diamanten-besetztes Gold-Kollier mit. Ein Auto hat er auch gleich angeboten, das soll das Mädel aber abgelehnt haben...

Pikantes Detail: Zur Geburtstagsfeier seiner eigenen Tochter kam "Papi" nicht. "Er hat an keiner Party für den 18. Geburtstag seiner Kinder teilgenommen, obwohl er eingeladen war", erklärte dazu Berlusconis Frau Veronica Lario, die 20 Jahre jünger als ihr Ehemann (71) ist und nun unter großem medialen Interesse angekündigt hat, sich vom mächtigsten Mann Italiens wegen dessen wiederholter Eskapaden scheiden lassen zu wollen.

Weitere Informationen rund um den Rosenkrieg der Berlusconis findest du in der Infobox.

Und während der Premier und die Familie von Noemi den Fall als "lächerlich" abtaten, kochte nach der Gerüchteküche der Boulevard-Presse auch Veronica Lario über: "Ich kann nicht mit jemand leben, der sich mit Minderjährigen trifft." Das Mädchen sei der Hauptgrund für die geplante Trennung von dem Medienmogul mit den Macho-Allüren, erklärte die Ex-Schauspielerin.

Image-Sorgen wegen Ehekrach
Berlusconi befürchtet indes schwere Imageschäden wegen seines Ehekrachs. Er fürchte "falschen Moralismus", mit dem die Opposition ihm kurz vor den Europawahlen schaden wolle, berichtete die Mailänder Tageszeitung "Corriere della Sera" am Dienstag. Berlusconi hatte der oppositionellen Linken vorgeworfen, seine Frau gegen ihn aufgehetzt zu haben. Er befürchtet auch, dass hinter der Entscheidung seiner Ehefrau Finanziers stecken, die eigentlich auf sein Medienimperium aus sind.

Die 52-jährige Lario, die mit ihrer Ehe Schluss machen will, hat eine renommierte Scheidungsanwältin eingesetzt, um gegen Berlusconi vorzugehen. Die Mailänder Juristin Maria Cristina Morelli ist in Italien bekannt, weil sie den Vater der Koma-Patientin Eluana Englaro vertreten hatte, der jahrelang für das Sterberecht seiner Tochter gekämpft hatte. Berlusconi will dagegen die Anwältin Ippolita Ghedini, Schwester seines langjährigen Verteidigers in Korruptionsprozessen, Nicolo Ghedini, einsetzen.

Opposition weist Komplott-Vorwürfe zurück
Oppositionschef Dario Franceschini wies die Vorwürfe Berlusconis zurück. "Der Premierminister ist lächerlich, wenn er seinen Ehekrach auf ein Komplott der Linken zurückführt. Bisher haben wir uns als ehrliche Menschen verhalten, die die Privatsphäre des Premierministers berücksichtigen", sagte Franceschini. Ähnlicher Ansicht ist auch der populäre Oppositionspolitiker Antonio Di Pietro. "Wir wollen die schwierige Phase, die die Familie Berlusconi durchlebt, nicht für politische Zwecke ausschlachten. Wir führen einen scharfen Kampf gegen den Politiker Berlusconi, respektieren jedoch seine Privatsphäre", sagte Di Pietro.

Anderer Meinung ist der katholische Oppositionsparlamentarier Pierluigi Castagnetti. "Die Politik muss sich um die Trennung von Berlusconi und seiner Frau kümmern. Veronica Lario hat moralische und ethische Probleme hervorgehoben, die die Politik nicht ignorieren kann", sagte Castagnetti. Er bezog sich auch die Vorwürfe Larios, ihr Mann setze auf Showgirls und junge Schauspielerinnen in den Wahllisten für die Europawahlen, um Wählerstimmen zu gewinnen.

Scheidung könnte Berlusconi teuer zu stehen kommen
Die Scheidung von der Ex-Schauspielerin Lario, seit 20 Jahren Ehefrau des TV-Tycoons und Mutter von dreien seiner fünf Kinder, wird Berlusconi wohl teuer zu stehen kommen. Der Medienunternehmer könnte laut Experten sogar gezwungen werden, einige Assets seines Imperiums zu verkaufen, um die Scheidung finanzieren zu können. Lario, die vor 30 Jahren die Beziehung zu Berlusconi aufgenommen hatte, ist in der Immobilienbranche aktiv. Seit einigen Jahren kontrolliert sie eine Finanzgesellschaft, die Immobilien in Mailand, auf Sardinien und in London verwaltet. Das Unternehmen Larios wird auf 20 Millionen Euro geschätzt.

Das ist nur ein Bruchteil des Vermögens ihres Mannes, der die Mehrheit an der TV-Holding Fininvest besitzt. Fininvests Wert beträgt schätzungsweise vier Milliarden Euro. Die Holding besitzt außerdem Aktien im Wert von drei Milliarden Euro. Auch in der Immobilienbranche und im Fußball ist Berlusconi aktiv.

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden