Fr, 27. April 2018

Gut gehämmert

05.05.2009 11:12

Salzburger Tischler baut über 700.000 Särge

Einen Weltrekord in der Sargindustrie hat ein 50-jähriger Pongauer aufgestellt: Herbert Weber baute bei seiner Firma im Salzburger Lungau in 30 Jahren 707.335 Särge zusammen und stellte damit eine neue Bestmarke auf - offiziell dokumentiert vom Guinness-Buch der Rekorde.

Herbert Weber begann seine Tätigkeit am 5. September 1978 im Werk der Firma Moser Holzindustrie in Bischofshofen mit dem Zusammenbau von Särgen und übt diese Arbeit im Werk St. Michael heute noch aus.

Im Rahmen einer kleinen Feier wird dem Weltrekordler auf der internationalen Fachmesse für Bestattung und Friedhof im Salzburger Messezentrum am kommenden Samstag eine Urkunde zum Weltrekord überreicht.

15 Särge pro Stunde
Natürlich erledigt Weber nicht sämtliche Arbeitsschritte, sondern nur den letzten. In die bereits geleimten und zusammengesetzten Särge, die von einer Korpus-Presse zusammengehalten werden, schlägt der 50-Jährige in die Gehrungen acht Verbindungsstifte - sogenannte "Joint Nails" - ein. Das Ganze dauert nicht mehr als vier Minuten, 15 Särge baut der Rekordhalter auf diese Weise pro Stunde zusammen, berichtete Firmenchef Mag. Reinhard Moser auf Anfrage.

Symbolbild

Das könnte Sie auch interessieren

Kommentar schreiben

Sie haben einen themenrelevanten Kommentar? Dann schreiben Sie hier Ihr Storyposting! Sie möchten mit anderen Usern Meinungen austauschen oder länger über ein Thema oder eine Story diskutieren? Dafür steht Ihnen jederzeit unser krone.at-Forum, eines der größten Internetforen Österreichs, zur Verfügung. Sowohl im Forum als auch bei Storypostings bitten wir Sie, unsere AGB und die Netiquette einzuhalten!
Diese Kommentarfunktion wird prä-moderiert. Eingehende Beiträge werden zunächst geprüft und anschließend veröffentlicht.

Kommentar schreiben
500 Zeichen frei
Kommentare
324

User-Beiträge geben nicht notwendigerweise die Meinung des Betreibers/der Redaktion bzw. von Krone Multimedia (KMM) wieder. In diesem Sinne distanziert sich die Redaktion/der Betreiber von den Inhalten in diesem Diskussionsforum. KMM behält sich insbesondere vor, gegen geltendes Recht verstoßende, den guten Sitten oder der Netiquette widersprechende bzw. dem Ansehen von KMM zuwiderlaufende Beiträge zu löschen, diesbezüglichen Schadenersatz gegenüber dem betreffenden User geltend zu machen, die Nutzer-Daten zu Zwecken der Rechtsverfolgung zu verwenden und strafrechtlich relevante Beiträge zur Anzeige zu bringen (siehe auch AGB).

Für den Newsletter anmelden